Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 11 - Rees - Bocholt

DFB ehrt TuS Haffen-Mehr - "Fair ist mehr"

TuS Haffen-Mehr 1970 e.V. gewinnt Fair Play-Preis Januar 2015

16.05.2015

Für das außergewöhnlich faire Verhalten des damaligen A-Junioren, Philipp Weiderer, verleiht der Deutsche Fußball-Bund der 1. Mannschaft des TuS Haffen-Mehr 1970 e.V. die Urkunde zur Aktion "Fair ist mehr".
Ohne Fair Play geht es nicht, denn Fairness ist die Grundlage unseres Fußballspiels. Deswegen zeichnet der Deutsche Fußball-Bund seit 1997 mit der Aktion "Fair ist mehr" die fairsten Gesten einer jeden Saison aus.

Bei dem A-Junioren Spiel JSG Sportfreunde 97/30 II gegen TuS Haffen-Mehr kam beim Stand von 0:0 der Spieler Philipp Weiderer im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Trotz aller Zweifel von Seiten der JSG Sportfreunde 97/30 war die Situation aus dem Blickwinkel des Schiedsrichters klar und eindeutig. Der Spieler Philipp Weiderer stand auf und stellte beim SR klar, dass er nicht gefoult wurde, sondern aufgrund der Platzverhältnisse umknickte und zu Fall kam.
Daraufhin nahm der Schiedsrichter die Strafstoßentscheidung zurück und setzte das Spiel mit einem Schiedsrichterball fort.
Das Spiel endete 1:0 für die JSG Sportfreunde 97/30.

Es war mir eine große Freude die Urkunde und Preise im Rahmen eines Heimspiels am 26.04.2015 dem Spieler Philipp Weiderer und Jan Geerts zu überreichen.

Dieses vorbildliche und durchaus nachahmenswerte Verhalten sollte kein Einzelfall bleiben.

"GROSSER SPORT LEBT VON KLEINEN GESTEN"

Peter Koch
Kreisvorsitzender (komm.)